Über mich


Schon immer haben innere Vorgänge in anderen Menschen und in mir selbst eine besondere Faszination auf mich ausgeübt.
Mein Sonderpädagogik-, Musik- und Musiktherapiestudium in den 80er Jahren in Hamburg kam diesem Bedürfnis nach Erweiterung meines Wissens und meiner Erfahrung nach.
Als Förderschullehrerin widmete ich mich viele Jahre den besonderen Wahrnehmungswelten und den Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten von Schülern mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen. Dabei eröffnete sich mir gerade durch den Einsatz von Musik, auch in Kombination mit Qi Gong, ein intensiver Zugang zu ihnen.

 
Meiner eigenen, persönlichen Weiterentwicklung habe ich stets Beachtung geschenkt:

• So konzertiere ich seit Jahrzehnten als Klarinettistin in unterschiedlichsten Ensembles.
• Ich erteile individuellen, ganzheitlich ausgerichteten Klarinettenunterricht für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
• Seit mehreren Jahren trainiere ich regelmäßig Chen-Taiji (Übungsleiterin WCTAG) und...
...habe mich durch eine vierjährige Ausbildung bei der deutschen Qigong Gesellschaft zur Qi Gong-Lehrerin qualifiziert.
• 2014 schloss ich meine Ausbildung zur Klangmassagepraktikerin nach Peter Hess ab.
• Seit 2015 leiten die Künstlerin Brigitte Weihmüller und ich gemeinsam den überregionalen Arbeitskreis „Qigong und die Künste“.

Mein ganz besonderes Interesse gilt den Parallelen zwischen Qi Gong / Taiji und Musik. Häufig und immer wieder entdecke ich neue Gemeinsamkeiten, ganz verschiedene Bereiche betreffend.

Auch erlebe ich Qi Gong / Taiji und Musik intensiv in ihren Wechselwirkungen: Qi Gong und Taiji beleben meine musikalischen Aktivitäten und meine musikalischen Erfahrungen helfen mir, beim Praktizieren von Qi Gong und Taiji gut „im Fluss“ zu sein.

"Wir Künstler sind wie eine Leitung, durch die das Wasser, d.h. die Kunst, fließt. Wir produzieren es nicht selbst, aber wir bringen es zu den Menschen. Wenn die Leitung sauber ist, ist auch die Qualität des Wassers gut. Wir sind alle rein zur Welt gekommen und müssen danach streben, wieder rein zu werden um die Qualität der Kunst zu sichern."
(Giora Feidman)